Mann bedroht Passanten in Wiener U6-Station mit Messer

In der U6-Station Gumpendorfer Straße wurden mehrere Passanten mit einem Messer bedroht.
In der U6-Station Gumpendorfer Straße wurden mehrere Passanten mit einem Messer bedroht. ©Wiener Linien/Johannes Zinner
In der Wiener U6-Station Gumpendorfer Straße bedrohte ein 38-Jähriger am Freitagnachmittag mehrere Passanten mit einem Messer. Als er versuchte auf eine 40-Jährige einzustechen, ging ein 50-jähriger Zeuge dazwischen und konnte so eine Verletzung verhindern.

Gegen 14.50 Uhr kam es in Wien-Mariahilf zu dem Vorfall. Anschließend flüchtete der Mann, konnte aber rasch von der Polizei angehalten werden. Der 38-Jährige “verhielt sich äußerst aggressiv und uneinsichtig, weswegen er schlussendlich festgenommen werden musste” schreibt die Polizei am Samstag. Bei der Durchsuchung des Mannes konnte ein Klappmesser sichergestellt werden.

Ersten Erhebungen zufolge dürfte der Mann vermutlich unter dem Einfluss bewusstseinsverändernder Substanzen gehandelt haben.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Mann bedroht Passanten in Wiener U6-Station mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen