AA

Mann aus Ferlach schiesst sich Mittelfinger ab

Beim Testen seines Revolvers schoss sich der Pensionist einen Finger ab.
Beim Testen seines Revolvers schoss sich der Pensionist einen Finger ab. ©dapd
Ein Pensionist aus Ferlach verletzte sich am Mittwoch schwer. Beim Testen seines Revolvers in einem Waldstück in Ferlach schoss sich der 73-Jährige einen Finger ab.

Der Pensionist aus Ferlach (Klagenfurt-Land)  hat sich am Mitwoch den 29.2.2012 beim Hantieren mit einem Revolver unabsichtlich den Mittelfinger der linken Hand abgeschossen. Der Mann hatte ein Zielfernrohr auf die Schusswaffe montiert und wollte dieses in einem nahegelegenen Wald testen. Dort passierte der Unfall.

Mann aus Ferlach in das UKH eingeliefert

Der Kärntner besitzt einen gültigen Waffenschein. Die Rettung lieferte ihn vom Unfallort in Ferlach in das UKH Klagenfurt ein. Andere Personen wurden bei dem Unfall nicht gefährdet oder verletzt.

( APA.Red)

  • VIENNA.AT
  • Kärnten
  • Mann aus Ferlach schiesst sich Mittelfinger ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen