Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann (48) in ÖBB-Bahnstation von Zug erfasst und tödlich verletzt

Ein 48-Jähriger wurde in der Bahnstation von einem Zug erfasst.
Ein 48-Jähriger wurde in der Bahnstation von einem Zug erfasst. ©ÖBB/Philipp Horak
Am Mittwoch kam es zu einem schweren Unfall in Wien-Simmering. Ein 48-Jähriger wurde in einer ÖBB-Bahnstation von einem Zug erfasst und tödlich verletzt.

Am 22. Februar 2017 ereignete sich gegen 01.00 Uhr ein folgenschwerer Unfall in der Bahnhofstation Grillgasse in Wien-Simmering. Ein 48-jähriger Mann aus Edinburgh, er hatte sich laut Vermutungen der Polizei aus Unachtsamkeit rücklings zu nahe an die Bahnsteigkante bewegt, wurde von einem durchfahrenden InterCity-Zug der ÖBB erfasst.

Der in Österreich lebende Schotte wurde zu Boden geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Mann (48) in ÖBB-Bahnstation von Zug erfasst und tödlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen