Mando Diao in Wien: Unaufgeregte gute Laune

EMI
EMI
Nach hervorragenden Auftritten in den vergangenen Jahren hat Mando Diao am Donnerstagabend wieder in Österreich vorbeigeschaut. Bekannte Hits sorgten für gute Laune in der Stadthalle.

Die schwedische Band spielte in der Wiener Stadthalle ein nicht schlechtes, wenn auch spannungsarmes Konzert. Hits und feierfreudiger Fans auf den Stehplätzen (die Ränge waren nicht geöffnet) brachten Stimmung in den 15. Bezirk.

Man muss nicht mehr erwähnen, welches Lied von Mando Diao nach den Stones, welches nach den Kinks und welches nach den Beatles klingt (und welches nach allen Dreien). Die Gruppe saugt Einflüsse ungeniert auf und spuckt Songs aus, die zwar an die großen Vorbilder erinnern, aber genug Charme haben, um selbst bestehen zu können.

Eigener Sound richtig definiert

Noch dazu haben die Schweden auf dem aktuellen Album “Never Seen The Light Of Day” (EMI) erstmals ihren eigenen Sound richtig definiert.

Gassenhauer wie “If I Don’t Live Here, Then I Might Be Here Tomorrow”, “Long Before Rock ‘n’ Roll”, “Good Morning Herr Horst” oder “Sheepdog”, erinnerten wieder an die Kraft früherer Mando Diao-Gastspiele.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Mando Diao in Wien: Unaufgeregte gute Laune
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen