Magna schießt Sportklub mit 9:2 aus der Halle

Der niederösterreichische Erstligist Magna Wiener Neustadt ließ im letzten Spiel der Gruppe B dem Wiener Sportklub keine Chance und siegte 9:2.

Die Niederösterreicher, wie Gegner Sportklub bereits vor der Partie im Halbfinale, zeigten gegen die Dornbacher starken Hallenfußball und feierten einen 9:2-Kantersieg. Nach einer halbwegs offenen ersten Hälfte (2:1 für Magna) legte die Werkstruppe im zweiten Abschnitt richtig los.

Vor allem der zweite Block der Neustädter wusste zu gefallen: Sebastian Martinez und Mirnel Sadovic zeigten sehenswerten Hallenfußball und zahlreiche Tore. Der Sportklub leistete nach dem 1:3 kaum noch Widerstand und schonte Kräfte für den sonntäglichen Auftritt im Halbfinale (14.25 Uhr), wo die Dornbacher auf Rapid treffen.

Magna trifft am Sonntag im zweiten Halbfinale auf die Vienna (15.20 Uhr). In der Form der zweiten Halbzeit sind die Niederösterreicher gegen die Döblinger klarer Favorit.

Mirnel Sadovic (Magna): “Heute war ein super Tag! Wir haben schön kombiniert und viele Tore geschossen, was will man mehr. Unser Team funktioniert wirklich gut, weil ich auch noch viele Spieler aus der Austria-Jugend kenne (Siebenhandl, Simkovic, Krajic, Anm.)”

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Bundesliga
  • Magna schießt Sportklub mit 9:2 aus der Halle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen