Männerchor feiert 30jähriges Jubiläum

Der Männerchor Mäder
Der Männerchor Mäder ©Pezold
Am Samstagabend feierte der Mäderer Männerchor sein 30jähriges Bestehen mit zahlreichen Musikkameraden.
Männerchor feiert 30jähriges Jubiläum

Mäder. (pe) Wo man singt, da lass dich nieder, denn böse Menschen singen keine Lieder! Die Sänger des Männerchors Mäder hatten am vergangenen Samstag allen Grund zu feiern, seit 30 Jahren gehen sie gemeinsam ihren musikalischen Weg. Als Gratulanten hatten sich befreundete Männerchöre aus der ganzen Kummenberg-Region eingefunden. Sänger aus Klaus, Koblach, Götzis und Kriessern gaben sich die Ehre, den Jubeltag mit dem Mäderer Chor im J.J. Ender Saal zu feiern.

Musik liegt in der Luft

Rainer Gögele hatte es übernommen, den Abend zu moderieren und für die Flügelbegleitung hatte man Gabriele Derflinger gewinnen können. Den Auftakt übernahmen die Gastgeber und Jubilare mit „Signore delle cime” von Guiseppe (Bepi) De Marzi, Ein Traum vom Glück von Albrecht Rosenstengel und Stücken von Pasquale Thiebaut und Otto Groll. Der Männerchor Klaus begeisterte das Publikum mit „Rund umma Kumma”, der Mäderer Kirchenchor brillierte mit Lady Sunshine und auch die Kobler, Götzner und die Sangeskollegen aus Kriessern hatten ein ansprechendes Repertoire im Gepäck. Im voll besetzten J.J. Ender Saal erklangen altbekannte Lieder, ließ man 30 Jahre Musikgeschichte Revue passieren und es wurden vier Mitglieder des Chores für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt: Rinaldo Schöch, Otto Ender, Adolf Loacker und Johann Marinetz. In einem beeindruckenden Finale sangen die sechs Chöre gemeinsam „Die Nacht” von Franz Schubert. In dieser musikgeladenen Nacht bekam das Publikum eine stimmgewaltige, mitreissende Jubiläumsvorstellung geboten.

  • VIENNA.AT
  • Mäder
  • Männerchor feiert 30jähriges Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen