Männer riefen NS-Parolen und zeigten Hitlergruß in Wiener U3-Station: gesucht

Die Polizei sucht nach diesem Mann, weil er gemeinsam mit einem weiteren NS-Parolen in einer Wiener U3-Station gebrüllt, sowie den Hitlergruß gezeigt haben soll.
Die Polizei sucht nach diesem Mann, weil er gemeinsam mit einem weiteren NS-Parolen in einer Wiener U3-Station gebrüllt, sowie den Hitlergruß gezeigt haben soll. ©LPD Wien
In der U3-Station Hütteldorfer Straße in Wien-Fünfhaus sollen zwei Männer am 15. Mai 2022 gegen 00:45 Uhr nationalsozialistische Parolen gerufen und den Hitlergruß gemacht haben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Zwei Männer stehen im Verdacht, am 15.05.2022, gegen00:45 Uhr, in der U3 Station Hütteldorfer Straße nationalsozialistische Parolen gerufen und fremdenfeindliche Aussagen getätigt sowie Fahrgäste angepöbelt und die Arme zum Hitlergruß gestreckt zu haben. Eine Zeugin verständigte daraufhin die Polizei. Die beiden mutmaßlichen Täter konnten jedoch nicht mehr angetroffen werden. Mittlerweile konnte die Polizei einen Mann ausfindig machen, nach dem zweiten Täter wird noch gesucht.

Männer riefen NS-Parolen und zeigten Hitlergruß in U3-Station

Das Alter der Tatverdächtigen wird auf etwa 30 - 40 Jahre geschätzt und sie
sollen beide in einem österreichischen Dialekt gesprochen haben.
Polizisten der Polizeiinspektion Leyserstraße sicherten Fotos der Beschuldigten aus der Videoüberwachung der U-Bahnstation.
Nun ersucht die Landespolizeidirektion Wien, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien, um die mediale Veröffentlichung der Fotos.

Wiener Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu Tätern

Sachdienliche Hinweise (auch anonym) werden an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 47810 erbeten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Männer riefen NS-Parolen und zeigten Hitlergruß in Wiener U3-Station: gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen