Männer-Quartett plante offenbar Einbruch in Döbling: Festnahmen

Bei der nächtlichen Streife bemerkte Polizisten ein verdächtiges Treiben
Bei der nächtlichen Streife bemerkte Polizisten ein verdächtiges Treiben ©APA (Sujet)
In den frühen Mittwoch-Morgenstunden wurden einige Polizisten bei ihrem Streifgang auf vier verdächtig agierende Männer aufmerksam.

Gegen 4 Uhr Früh bemerkten die Beamten auf der Döblinger Hauptstraße zunächst zwei sich auffällig verhaltende, neben einem geparkten Pkw stehende Männer. Im Zuge der Kontrolle konnten zwei weitere Personen in dem Fahrzeug wahrgenommen werden.

Männer verstrickten sich in Widersprüche

Rasch wurde erhoben, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. Die vier Männer – ein 20-jähriger Serbe, ein 27-jähriger Tscheche, ein 28 Tscheche und ein 36-jähriger Serbe - verstrickten sich im Zuge der Befragung in Widersprüche. Bei einer anschließenden Durchsuchung des PKWs konnte zahlreiches Einbruchswerkzeug sichergestellt werden. Im Navigationsgerät war die Anhalteadresse als Zieladresse eingegeben, über den Aufenthaltsgrund an dieser Örtlichkeit machten die Männer ebenfalls widersprüchliche Angaben.

Vorläufige Festnahmen wegen Einbruchsplan-Verdacht

Wegen des dringenden Verdachts eines vorbereiteten Einbruchversuchs wurden die vier Männer vorläufig festgenommen, eine Tatausführungsabsicht wird jedoch von allen vier bestritten. Nun wird ermittelt, ob die Männer mit in der Vergangenheit liegenden, ungeklärten Einbrüchen in Zusammenhang stehen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Männer-Quartett plante offenbar Einbruch in Döbling: Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen