Männer prügelten sich in Wien-Meidling: 32-Jähriger festgenommen

Die Polizei hatte am Samstag mit fünf Streithähnen in Wien-Meidling zu tun.
Die Polizei hatte am Samstag mit fünf Streithähnen in Wien-Meidling zu tun. ©pixabay.com (Sujet)
Eine Rauferei unter fünf Beteiligten hat am Samstagabend mit einem Nasenbeinbruch geendet. Für einen 32-Jährigen klickten die Handschellen.

Laut Polizeisprecher Markus Dittrich kam es zu der Auseinandersetzung gegen 20.00 Uhr in der Wienerbergstraße, nachdem ein Trio einen 33-Jährigen geprügelt hatte. Dieser holte seinen ein Jahr jüngeren Bruder für eine zweite Runde, bei der auch ein Werkzeughammer zum Einsatz kam. Alle fünf Männer wurden angezeigt, bei einem fand die Polizei auch weißes Pulver, vermutlich Kokain.

Rauferei in Wien mit Hammer endete mit gebrochenem Nasenbein

Zwischen den Brüdern und ihren drei Kontrahenten dürfte es immer wieder Auseinandersetzungen gegeben haben. Diesmal erwischten die drei Männer im Alter von 19, 25 und 32 den älteren Bruder zunächst allein. Dieser holte seinen Verwandten, weil sich ihre Widersacher noch im Hof aufhielten.

Der 32-Jährige, der später vorläufig festgenommen wurde, gab an, dass ihn einer der Gegner mit dem Hammer attackierte, er ihm das Werkzeug aber entreißen und er damit dem 25-Jährigen mehrere Körpertreffer verpasste. Dieser wurde dabei leicht verletzt, revanchierte sich aber mit einem Faustschlag ins Gesicht des 32-Jährigen, wobei diesem das Nasenbein gebrochen wurde. Die fünf Streithähne sind allesamt österreichische Staatsbürger.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Männer prügelten sich in Wien-Meidling: 32-Jähriger festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen