Mäder bringt neues Betriebsgebiet auf Schiene

Zwischen Böckwies, Alberweg und Schweizerstraße soll ein neues Betriebsgebiet entstehen
Zwischen Böckwies, Alberweg und Schweizerstraße soll ein neues Betriebsgebiet entstehen ©Michael Mäser
Mit dem Ziel von Betriebsansiedlungen wird im Gebiet Schweizerstraße eine Baulandumlegung eingeleitet.

Mäder. Um die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde Mäder zu fördern, hat die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung beschlossen, für die als Bauerwartungsland Betriebsgebiet gewidmeten Flächen zwischen Böckwies, Alberweg und Schweizerstraße eine Umlegung einzuleiten.

Baulandumlegung im Betriebsgebiet

Nachdem in der Vergangenheit immer wieder größere Firmen Interesse an einer Betriebsansiedlung in Mäder bekundet haben, ist eine Diskussion über die Entwicklung des Bauerwartungsgebiets Böckwies in Gang gekommen. In diesem Gebiet sind 36 Grundstücke die jedes für sich alleine zu klein für eine sinnvolle Betriebsansiedlung sind und deshalb wurde nun bei der vergangenen Gemeindevertretersitzung der Grundsatz­beschluss für die Einleitung der Baulandumlegung im Betriebsgebiet Schweizerstraße gefasst. 

Bereits 20.000 Quadratmeter im Gemeindebesitz 

Dazu wurden bereits im vergangenen Jahr die Verhandlungen mit den Grundeigentümern aufgenommen und Bürgermeister Rainer Siegele wird nun weiter bemüht sein, noch zusätzliche Flächen, durch Kauf und Tausch ins Eigentum der Gemeinde zu bringen. Eine besondere Herausforderung für den Bürgermeister bei seinen Gesprächen stellt auch die Tatsache dar, dass es die Interessen von 27 Grundeigentümern unter einen Hut zu bringen gilt. Demgegenüber ein Vorteil, dass bereits vor Einleitung der Umlegung von den 60.000 Quadratmetern die betroffen sind, gut 20.000 Quadratmeter bereits im Gemeindebesitz sind.

Abschluss bis Ende des Jahres

Gleichzeitig mit der Einleitung der Baulandumlegung wurde auch schon mit Planern Kontakt aufgenommen und erste Planung für die Erstellung der Unterlagen vorgenommen. „Sobald das Konzept mit den Grundeigentümern verhandelt ist und abgeklärt ist, wer alles dabei ist, muss auch die Erschließung mit Wasser und Kanal geplant werden. Erst danach können die von der Umlegung betroffenen Grundstücke von Bauerwartungsland Betriebsgebiet in Bauland Betriebsgebiet umgewidmet werden“, hofft Bürgermeister Rainer Siegele, dass die Umlegung und das Umwidmungsverfahren bis Ende diesen Jahres abgeschlossen werden kann. MIMA

  • VIENNA.AT
  • Mäder
  • Mäder bringt neues Betriebsgebiet auf Schiene
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen