Mädchen (11, 14) in Wien-Brigittenau auf E-Scooter von Pkw erfasst

Im Bereich der Wehlistraße in Wien-Brigittenau kam es zu einem Verkehrsunfall.
Im Bereich der Wehlistraße in Wien-Brigittenau kam es zu einem Verkehrsunfall. ©LPD Wien
Am späten Sonntagabend kam es in Wien-Brigittenau zu einem Unfall zwischen einem Pkw und zwei Mädchen auf einem E-Scooter.

Zwei 11- und 14-jährige Mädchen waren am 12. Juni gegen 19.30 Uhr gemeinsam auf einem E-Scooter auf dem Gehsteig in der Hellwagstraße in Wien-Brigittenau unterwegs.

Mädchen bei Unfall mit E-Scooter in Wien-Brigittenau verletzt

Im Bereich der Wehlistraße wollten sie den dortigen Schutzweg fahrend überqueren, dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 61-Jährigen, der diesen gerade passierte. Die Mädchen stürzten und wurden leicht verletzt.

Wiener Polizei: Schutzwege nur für Fußgänger vorgesehen

Ein Schutzweg ist für Fußgänger vorgesehen. Radfahrer sowie auch E-Scooter-Fahrer müssen grundsätzlich vor dem Schutzweg absteigen und diesen zu Fuß queren.

Im Jahr 2021 gab es 51 Verkehrsunfälle mit Personenschäden bei denen E-Scooter-Fahrer beteiligt waren. In den Monaten Jänner bis März 2022 gab es bereits 50 solcher Verkehrsunfälle.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Mädchen (11, 14) in Wien-Brigittenau auf E-Scooter von Pkw erfasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen