Löw bohrte gegen England in der Nase

Screenshot
Screenshot ©youtube
Während die Engländer nach der 1:4-Niederlage gegen Deutschland bei der WM in Südafrika dem "Skandal-Tor" nachtrauern und sich für den Videobeweis aussprechen, wird Deutschlands Trainer Joachim Löw medial ausgelacht.
Zum "Videobeweis"

Obwohl Löw seine Elf perfekt auf den Gegner einstellte, macht sich nun eine brasilianische TV-Station über den Coach lustig. Ein Videobeweis wurde ihm zum Verhängnis. Dabei handelt es sich allerdings nicht, um das nicht gegebene Tor der Engländer, sondern um unappetitliche Szenen während der Achtelfinal-Partie.

Löw saß auf der Bank, bohrte in der Nase und aß zudem noch einen Pobel. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich das Video auf Internetplattformen. “Bis das Nasensekret allerdings im Schlund verschwand, wurde es tüchtig bearbeitet”, schrieb zum Beispiel das Online-Portal “20min.ch”.

  • VIENNA.AT
  • Fußball-WM vol
  • Löw bohrte gegen England in der Nase
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen