Luxus-Reise und Vibrator im "Goodie-Bag"

Die Oscar-Nominierten erhalten zur Gala-Nacht ein Goodie-Bag mit extravaganten Produkten.
Die Oscar-Nominierten erhalten zur Gala-Nacht ein Goodie-Bag mit extravaganten Produkten. ©AP
Die nominierten Stars werden bei der Gala-Nacht der Academy Awards noch mit einem "Goodie-Bag" ausgestattet. Darin befindet sich heuer Gutscheine für eine Luxus-Reise, Schmuck, Kosmetik und Vibratoren.
Pleiten, Pech und Pannen
Rahmenprogramm des Abends

“Wir verschenken diesmal sieben teure Reisen, von den Bahamas bis Tahiti. So etwas lockt die Promis an”, sagt Amy Boatwright.

Geschenke für Oscar-Nominierte

Boatwright ist Veranstalterin einer Geschenk-Lounge mit Gratisabgaben für Oscar-Nominierte und Filmsternchen. Zwei Tage vor der Preisgala packten die geladenen Gäste in der Lounge eines L.A.-Promi-Hotels auch kleinere Geschenke wie Faltencreme und Diätpillen in ihre Tragetaschen.

Auch Vibrator wird verschenkt

Auch US-Sängerin Danielle Brisebois (45), in diesem Jahr mit dem Song “Lost Stars” des Comedy-Dramas “Can a Song Save Your Life?” für einen Oscar nominiert, profitierte am Freitag von der Spendierlaune der Sponsoren, darunter ein Sexspielzeughersteller. “Ich habe gerade einen Vibrator geschenkt bekommen”, freute sich die Sängerin. “So ganz verstehe ich diese Geschenk-Taschen nicht, aber es muss wohl gut fürs Geschäft sein”, sagte Brisebois der Deutschen Presse-Agentur. Die Sponsoren setzen auf den Werbeeffekt, wenn Promis mit den Produkten gesehen werden.

Egal ob Verlierer oder Gewinner – alle 25 nominierten Schauspieler und Regisseure sowie Show-Moderator Neil Patrick Harris erhalten nach der Oscar-Gala auch noch einen “Goodie-Bag” der Werbefirma “Distinctive Assets” im Wert von über 160.000 Dollar (141.000 Euro), wie der Sender CNN berichtete.

Alle weiteren Infos zur Verleihung des Filmpreises finden Sie hier.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Oscars
  • Luxus-Reise und Vibrator im "Goodie-Bag"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen