Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lustenauer HAK-Lehrer gewinnt IV Teacher‘s Award

Gernot Scheffknecht (3. v.l.) freut sich über den gewonnenen Preis.
Gernot Scheffknecht (3. v.l.) freut sich über den gewonnenen Preis. ©IV/Andi Bruckner (über Marktgemeinde Lustenau)
Die österreichische Industrie schreibt jährlich den IV Teacher‘s Award aus. Gernot Scheffknecht von der BHAK/BHAS Lustenau konnte mit seinen Unterrichtsprojekten überzeugen und wurde am 21. Oktober 2019 im Beisein von Bundesministerin Iris Rauskala ausgezeichnet.

Ausgeschrieben wird der Teacher's Award von der Industriellenvereinigung in den Kategorien Elementarpädagogik - Lernen von 0 bis 6, Individualität – Umgang mit Vielfalt, Wirtschaftskompetenz – Lernen für Beruf und Alltag und MINT – Begeisterung für Technik und Innovation. Aus über 170 Einreichungen aus ganz Österreich wurden die Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt und in einer festlichen Abendgala in Wien im Beisein von Bundesministerin Iris Rauskala und des Präsidenten der Industriellenvereinigung, Georg Kapsch, am 21. Oktober 2019 ausgezeichnet.

Dritter Platz für Gernot Scheffknecht

„Unser Lehrerkollege Gernot schafft es immer wieder, auch leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern Zukunftsperspektiven aufzuzeigen und sie so zu hervorragenden Leistungen anzuspornen“, freute sich Johann Scheffknecht, Direktor der BHAK/BHAS Lustenau über die Entscheidung der Jury. Mit dem Projekt „The Life Challenge – Economy 4 real“ erreichte Gernot Scheffknecht den dritten Platz in der Kategorie Wirtschaftskompetenz. Er stärkte mit Fallbeispielen die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Fach Kundenorientierung und Verkauf. Es kam darauf an, die Fälle im Team zu lösen. Höhepunkt der Challenge war sicherlich der „Markt der Ideen“, bei dem alle Junior-Company-Ideen einem größeren Publikum vorgestellt wurden. „Mein Ziel ist es, schülerzentrierten Unterricht praxisnah zu gestalten und damit eine Brücke zwischen der realen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und der Wirtschaft zu bauen. Persönlich finde ich die Interaktivität der Unterrichtsinhalte im Projekt ‚The Life Challenge‘ wichtig, die ein modernes, zeitgerechtes Lernen zuließen und meine Schülerinnen und Schüler begeisterten."

Quelle: Marktgemeinde Lustenau/Winter

Die Preisträger mit Axel Kühner (IV/Ausschussvorsitzender Bildung & Gesellschaft), Peter Truzla (f.d. Sponsor Henkel CEE), Gernot Scheffknecht, BM Iris Rauskala ©IV/Andi Bruckner (über Marktgemeinde Lustenau)
  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Lustenauer HAK-Lehrer gewinnt IV Teacher‘s Award
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen