Lukas Feurstein fehlten vier Hundertstelsekunden für Gold

Lukas Feurstein mit seiner Silbermedaille als Junioren Vize-Weltmeister im Super G.
Lukas Feurstein mit seiner Silbermedaille als Junioren Vize-Weltmeister im Super G. ©Privat
Der Mellauer Lukas Feurstein holt Silber bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Bansko
Silber für Lukas Feurstein
NEU

Der neue Junioren-Vize-Weltmeister im Super-G kommt aus Mellau im Bregenzerwald.

Die Junioren-WM der Skifahrer im Bulgarischen Weltcup Ort Bansko hat mit einer Silbermedaille für den ÖSV gut begonnen. Der Bregenzerwälder Lukas Feurstein aus Mellau holte am Mittwoch den Vize-Weltmeister Titel und verpasste den Sieg nur um 0,04 Sekunden. Gewonnen hat der Italiener Giovanni Franzoni und Bronze ging an den Schweizer Gael Zulauf.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Lukas Feurstein fehlten vier Hundertstelsekunden für Gold
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen