AA

Lorenzo fuhr in Silverstone zu souveränem Sieg

Lorenzo auf dem Weg zum ersten MotoGP-WM-Titel
Lorenzo auf dem Weg zum ersten MotoGP-WM-Titel ©APA (epa)
Jorge Lorenzo aus Spanien ist auf dem Weg zu seinem ersten Weltmeistertitel in der "Königsklasse" MotoGP der Motorrad-WM kaum aufzuhalten. Der Spanier sicherte sich am Sonntag im englischen Silverstone auf Yamaha überlegen den Sieg und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus.

In Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers Valentino Rossi aus Italien verwies er den Italiener Andrea Dovizioso auf Honda und den amerikanischen Yamaha-Piloten Ben Spies auf die weiteren Plätze. Das Fehlen Rossis machte sich schmerzlich bemerkbar, so deutlich fiel Lorenzos Vorsprung von 6,743 Sekunden aus. Weil er schon nach sieben Runden den Rest der Meute um fünf Sekunden abgehängt hatte, fokussierten die TV-Kameras ab der Hälfte des Rennens auf den Kampf um Platz zwei. In der Gesamtwertung liegt Lorenzo bereits 37 Zähler vor Dovizioso.

In der Moto2-Kategorie verwies der Franzose Jules Cluzel bei seinem überhaupt ersten Grand-Prix-Erfolg im 70. Rennen den Schweizer Thomas Lüthi und Julian Simon aus Spanien auf die Plätze. Der Gesamtführende Spanier Toni Elias kam nur auf Platz zehn. In der 125er-Klasse feierte der Spanier Marc Marquez seinen zweiten Saisonsieg. Der Derbi-Pilot setzte sich vor seinem Landsmann Pol Espargaro durch. Der für Aprilia fahrende Espargaro übernahm damit die Führung im Gesamtklassement. Dritter wurde der Brite Bradley Smith auf Aprilia.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Lorenzo fuhr in Silverstone zu souveränem Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen