Lkw krachte gegen Bim - Fünf Verletzte

Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich Dienstag früh in Wien-Donaustadt ereignet: Ein Lkw krachte gegen 8.00 Uhr an der Kreuzung Erzherzog-Karl-Straße - Polgarstraße gegen eine Garnitur der Straßenbahnlinie 26.

Dadurch entgleiste die Tramway, nach ersten Informationen der Polizei wurden fünf Personen – beide Fahrer sowie drei Passagiere – verletzt.

Triebwagen schwer beschädigt

Laut Polizei wurde bei dem Zusammenprall der Triebwagen schwer beschädigt, der Lastwagen wurde ebenfalls erheblich demoliert. Dessen Lenker dürfte eine mittelschwere Kopfverletzung erlitten haben, während drei Fahrgäste sowie der Tramwayfahrer mit leichteren Blessuren davongekommen sein dürften.

Noch nicht völlig klar war die Unfallursache: die Wiener Verkehrsbetriebe berichteten, dass der in der Erzherzog-Karl-Straße stadteinwärts fahrende Lkw beim Linksabbiegen die entgegenkommende Straßenbahn übersehen haben soll. Laut Polizei wäre der Lastwagen hingegen von der Polgarstraße in die Erzherzog-Karl-Straße eingebogen.

Die Linie 26 wurde während der Aufräumarbeiten über Kagran kurzgeführt, jede zweite Garnitur fuhr über die Langobardenstraße. Die Staus lösten sich gegen 9.30 Uhr langsam auf.

Erzherzog-Karl-Str. 105, 1220 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Lkw krachte gegen Bim - Fünf Verletzte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen