Lizenz für Bodenabfertigung am Flughafen Wien verzögert sich erneut

Die Lizenzvergabe um die Bodenabfertigung am Flughafen Wien verzögert sich weiter.
Die Lizenzvergabe um die Bodenabfertigung am Flughafen Wien verzögert sich weiter. ©APA (Sujet)
Ursprünglich war für den heutigen Dienstag eine Entscheidung um die Vergabe der zweiten Linzenz für die Bodenabfertigung ab Jänner am Flughafen Wien geplant. Wie das Verkehrsministerium am Dienstagnachmittag bekanntgab, verzögert sich diese jedoch aus organisatorischen Gründen bis zum morgigen Mittwoch.
Betriebsversammlung
Schon zuvor Verzögerungen

Derzeit hat - neben dem Airport selber - die Firma Celebi die Lizenz für die Vorfeldabfertigung am Flughafen Wien. Diese läuft am 31. Dezember aus. Die Neuvergabe der Lizenz, für die sich acht Firmen beworben haben, darunter auch Celebi, hat sich schon um gut ein Monat verzögert. Für die 450 Mitarbeiter von Celebi ist die berufliche Zukunft ungewiss, wenn ein anderes Unternehmen den Zuschlag bekommt. Laut Medienberichten ist ein Schweizer Unternehmen derzeit erstgereiht.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lizenz für Bodenabfertigung am Flughafen Wien verzögert sich erneut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen