Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Red Bull und Verstappen gewinnen erneut den Österreich Grand Prix

So sehen Sieger aus
So sehen Sieger aus ©APA/GEORG HOCHMUTH
Es ist passiert. Mercedes gewinnt zum ersten Mal in dieser Saison nicht! Der Red Bull Ring ist fest in Red Bull Hand.
Verstappen gewinnt erneut den Österreich GP
NEU
Leclerc sicherte sich Spielberg-Pole
Verstappen jubelte 2018 in Spielberg

Max Verstappen (Niederlande) hat wie im Vorjahr den Großen Preis von Österreich gewonnen. Der Red-Bull-Pilot siegte vor Ferraris Jungstar Charles Leclerc (Monaco) und Valtteri Bottas (Finnland) im Mercedes. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Sebastian Vettel (Heppenheim) im zweiten Ferrari und Mercedes-Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien).

Erstmals im neunten Rennen der Saison saß der Sieger nicht in einem Mercedes. In der Fahrer-WM führt weiterhin der fünfmalige Weltmeister Hamilton (197) vor Bottas (166) und Verstappen (126), der sich an Sebastian Vettel (123) vorbei auf Platz drei schob.

Der König von Spielberg - Max Verstappen - APA-AP

Das Endergebnis

1. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull Honda 1:22:01,822 Stunden
2. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 0:02,724 Minuten zurück
3. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 0:19,125
4. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 0:19,775
5. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 0:22,970, eine Runde zurück 6. Lando Norris (Großbritannien) McLaren Renault
7. Pierre Gasly (Frankreich) Red Bull Honda
8. Carlos Sainz jr. (Spanien) McLaren Renault
9. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Ferrari
10. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Ferrari

Foto - JOE KLAMAR / APA / AFP

Verstappen ringt Leclerc nieder

Mann des Tages war zweifellos Verstappen. Der Niederländer fuhr beim Heimspiel seines Red-Bull-Rennstalls trotz eines schwachen Starts wie entfesselt, Zehntausende Fans in Oranje sahen die vielleicht spannendste Schlussphase der Saison, als er im Duell der Jungstars Leclerc niederrang.

Der Showdown folgte in den letzten Runden. Zweimal konnte der Ferrari-Youngster die Angriffe abwehren, dann ging Verstappen mit einem aggressiven Manöver vorbei. "Was zur Hölle war das!", fluchte Leclerc im Boxenfunk, wenig später fuhr Verstappen unter dem Jubel der Oranje-Fans als erster über die Linie.

Allerdings musste der 21-Jährige um seinen Sieg bangen. Nach seinem umstrittenen Überholmanöver gegen den bis dahin führenden Leclerc kurz vor dem Ende des Rennens leiteten die Stewards eine Untersuchung des Vorfalls ein. "Ich lasse jetzt die Rennkommissare entscheiden", sagte Leclerc: "Er hat mich ein wenig rausgepusht." Verstappens Antwort war ebenso kurz wie lapidar: "That's racing."

Die Freude ist groß - Foto: AP

Schwere Niederlage für Hamilton

Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes, der sich zuvor alle Siege dieser Saison mit Bottas aufgeteilt hatte, wurde Fünfter. Damit landete der britische Mercedes-Superstar nach zuletzt vier Siegen erstmals in dieser Saison nicht auf dem Podest.

Über 200.000 Besucher beim F1-GP

Über 200.000 Zuschauer sind 2019 zum Formel-1-Grand Prix von Österreich gekommen. Dieses bemerkenswerte Ergebnis stand schon Sonntagvormittag und damit Stunden vor dem Schließen der Tageskassen am Nachmittag fest. Das bedeutet für Spielberg den zweitstärksten Besuch seit der Rückkehr der Formel 1 im Jahr 2014, als 220.000 Fans zum Red Bull Ring gekommen waren.

1. Kurve ist Niki Lauda Kurve

Das erste Rennen in Österreich seit dem Tode Niki Laudas stand ganz im Zeichen der verstorbenen Formel-1-Legende. Seit Sonntag ist der rot-weiß-rote Weltmeister nun auch ganz offiziell wieder ein Teil des Großen Preises in Spielberg. Die erste Kurve des Kurses in der Steiermark trägt ab sofort den Namen des Mannes, der die Formel 1 nicht nur in seiner Heimat nachhaltig geprägt hat.

Nachlese - Der Liveblog zum Österreich-Rennen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Formel 1
  • Red Bull und Verstappen gewinnen erneut den Österreich Grand Prix
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen