Live zur Flüchtlingskrise: Grenzkontrollen in Österreich werden noch einmal verlängert

Aufgrund des großen Flüchtlingsandrangs hat das Innenministerium eine entsprechende Verordnung herausgegeben. Wir berichten auch heute wieder live über die aktuelle Lage in Österreich und Europa.
Das Geschehen am Sonntag
1.000 Flüchtlinge in Spielfeld

Die Grenzkontrollen in Österreich werden mindestens bis 4. November andauern. Eine entsprechende Verordnung hat das Innenministerium herausgegeben.

Wien. In einem Schreiben an die EU-Kommission wird betont, dass sich die Intensität der Kontrollen weiterhin “auf das für die Sicherheit notwendige Ausmaß” beschränken werde. Die Maßnahme sei aufgrund des “enormen Zustroms” von Drittstaatenangehörigen notwendig, um nicht eine Gefährdung der öffentlichen Ordnung und inneren Sicherheit sowie eine Überlastung der Exekutive, der Rettungsdienste und der öffentlichen Infrastruktur zuzulassen.

Grenzkontrollen seit Mitte September

Zwischen 5. September und 8. Oktober seien an der südöstlichen Landesgrenze 238.485 Personen aufgegriffen worden, von denen 9.017 einen Antrag auf öffentlichen Schutz gestellt hätten, werden die Grenzkontrollen auch mit Zahlen verteidigt.

Erstmals war eine entsprechende Verordnung am 16. September in Kraft getreten. Diese wurde nach zehn Tagen um weitere 20 Tage verlängert, womit die Kontrollen ohne Verlängerung Mitte Oktober ausgelaufen wären. Nach der Entscheidung Deutschlands, die eigenen Kontrollen fortzusetzen, zog Österreich kurz danach nach.

Liveticker zur Flüchtlingskrise

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Live zur Flüchtlingskrise: Grenzkontrollen in Österreich werden noch einmal verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen