Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Google Hangout mit Angelika Mlinar von den NEOS zur EU-Wahl 2014

Angelika Mlinar ist die NEOS-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl 2014.
Angelika Mlinar ist die NEOS-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl 2014. ©APA
Schwarzach - Die EU-Spitzenkandidatin der NEOS, Angelika Mlinar, war am Sonntag im Google Hangout von VOL.AT und VN zu Gast.
EU-Wahl: Parteien und Kandidaten
Amtliche Wahl-Info
EU-Wahl: Wissenswertes

In Kooperation mit den VN hat VOL.AT am Sonntag erstmals ein Interview via Google Hangout live übertragen. Der stellvertretende VN-Chefredakteur und Polit-Experte Johannes Huber durften gemeinsam mit VOL.AT-Chefredakteur Marc Springer die NEOS-Spitzenkandidatin Angelika Mlinar begrüßen.

Mlinar beantwortet die Fragen zum Thema Fracking und Atomkraft, Legalisierung von Cannabis, Wasserprivatisierung, Homo-Ehe, Song Contest und Conchita Wurst sowie zum Ausgang der EU-Wahl. Zu sehen ist das ganze Hangout-Interview im Video.

“Vereinigte Staaten von Europa”

Nachdem die NEOS bereits bei den NR-Wahlen 2014 für Aufsehen sorgten, rüsten sie sich jetzt auch für EU-Wahl 2014. Die NEOS werden Angelika Mlinar ins Rennen schicken, die von den “Vereinigten Staaten von Europa” träumt. Einen “proaktiven Umgang” der EU wünscht sich Mlinar mit Flüchtlingen.

Festung Europa funktioniert nicht

“Wir müssen da ein größeres Bild entwerfen. Die Festung Europa funktioniert nicht”, wie sie in einem APA-Interview sagte. Ebenso steht sie der umstrittenen Schiffergasfördermethode “Fracking” offen gegenüber: “Wir sind nicht der Ansicht, dass Fracking, so wie es momentan gehandhabt wird in Europa, vor allem auch in Österreich, umgesetzt werden soll”, betont sie. “Aber man darf doch bitte forschen und schauen, ob man nicht irgend andere Art der Energiegewinnung gerieren kann.”

[poll id=”412″]

Lebenslauf Angelika Mlinar

geboren 1970 in Altendorf/Stara vas in Kärnten/Koroška
Studium der Rechtswissenschaften in Salzburg und Washington DC
Promovierte Völkerrechtlerin zum Thema “Frauenrechte als Menschenrechte” (Peter Lang Verlag, 1997)
2000-2005: Projektleiterin im Bereich Justiz und Inneres an der Delegation der Europäischen Kommission in Ljubljana, Slowenien
2005-2010: Gründung/Leitung des Unternehmens „Angelski keksi” in Slowenien
2009-2010 Generalsekretärin des Rates der Kärntner Slowenen/Narodni svet koroških Slovencev
seit Juni 2009 Bundessprecherin des Liberalen Forums;
seit Oktober 2013 Abgeordnete zum Nationalrat und stv. Klubobfrau im Parlamentsklub NEOS-LIF

Weitere geplante Hangouts:
– Montag, 12. Mai, 16 Uhr: Ulrike Lunacek (Die Grünen)
– Donnerstag, 15. Mai, 15 Uhr: Eugen Freund (SPÖ)
– Freitag, 16. Mai, 13 Uhr: Harald Vilimsky (FPÖ)

Haben Sie Fragen, die sie besonders interessieren? Dann bitte hier im Forum posten.

Alle News zur EU-Wahl 2014

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Europawahl
  • Google Hangout mit Angelika Mlinar von den NEOS zur EU-Wahl 2014
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen