Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lindauer Inselhalle kostet 48 Millionen Euro

Die Lindauer Inselhalle wird teurer als geplant.
Die Lindauer Inselhalle wird teurer als geplant. ©Inselhalle Lindau
Die Stadt Lindau schätzt die Kosten für die neue Inselhalle auf circa 48 Millionen Euro, wie die Schwäbische Zeitung berichtet.

Auch das Parkhaus soll mit zehn Millionen Euro deutlich teurer werden als geplant. Der Bau der Inselhalle verzögert sich um ein paar Monate. Das macht sich auch bei den Kosten bemerkbar. Noch hat die Verwaltung jedoch keine endgültigen Zahlen, diese werde es frühestens in einem Jahr geben.

Für den Haushalt benötige man aber dennoch eine Planung. Demnach sollen Inselhalle und Parkhaus etwas 58 Millionen Euro kosten, wie die Schwäbische Zeitung berichtet. Dies seien neun Millionen Euro mehr als geplant.

Der Endbetrag des Parkhauses stehe schon ziemlich sicher fest: Stadtkämmerer Felix Eisenbach zufolge koste der Neubau 9,5 Millionen Euro. Dies seien anderthalb Millionen Euro mehr als vor Baubeginn geschätzt wurde.

Erheblichen Verhandlungsbedarf

“Wir haben jede Menge Nachforderungen, die mit der Bauverzögerung zusammenhängen”, sagte Lindaus Oberbürgermeister Gerhard Ecker gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Es gebe erheblichen Verhandlungsbedarf, sodass momentan noch niemand genau Zahlen sagen könnte. “Wir müssen sehr genau darauf achten, dass wir da keinen Fehler machen”, so Ecker weiter.

Bauleiter und Projektsteurer werden laut Ecker am 30. November im Stadtrat berichten und Fragen beantworten.

Zahlen noch unsicher

Die Verwaltung hatte den Neubau der Inselhalle auf 41,4 Millionen Euro geschätzt. Kämmerer Eisenbach schätzte den Neubau der Halle mitsamt Stadtplatz auf rund 48,5 Millionen Euro. Die Zahlen seien derzeit noch nicht sicher. Die Kämmerei musste aber den Haushaltsplan einstellen, so Eisenbach gegenüber der Schwäbischen Zeitung.

Mehrkosten keine Probleme für Stadt

Die Mehrkosten stellen die Stadt wegen höherer Zuschüsse des Freistaats Bayern und gut fließenden Steuereinnahmen aber vor keine großen Probleme.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Deutschland
  • Lindauer Inselhalle kostet 48 Millionen Euro
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen