Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lilo und Poppi: Verspielte Schwestern möchten gemeinsames Daheim

Das sind Lilo und Poppi
Das sind Lilo und Poppi ©Animalhope Tierhilfe Nitra
Die Schwestern Lilo und Poppi haben unterschiedlich stark ausgeprägte Ataxie – deshalb wurden sie wohl auch einfach abgegeben und dürfen jetzt bei einer Pflegefamilie in Wien leben, wo sie viel Spaß haben und auf ihr neues Zuhause warten.
Das sind Lilo & Poppi

Poppi ist das schwarz-weiße Mädl mit einer wunderschönen Zeichnung, die für ihr Leben gerne spielt, hüpft, rennt, klettert und ihre Schwester immer zum Spielen auffordert.

So tickt Poppi

Bei Poppi zeigt sich die Ataxie ziemlich stark – sie ist eine kleine “Wackelkatze”, aber das hindert sie nicht daran, ein unendlich fröhliches, mutiges und freches Katzenkind zu sein, das sich von dem bisschen Gewackel nicht beeindrucken lässt. Im Alltag hat sie überhaupt keine Probleme damit. Sie spielt, frisst, tobt und schmust wie jedes andere Kätzchen auch, nur dass sie eben ein bisschen wackelt und etwas unkoordinierter ist als ihre Schwester.

Große Schönheit: Lilo

Lilo ist das schwarze Mädl mit dem grauen Gesicht – eine echt tolle Färbung. Bereits jetzt sieht man, dass sie eine wunderschöne Katze wird. Auch sie liebt es, zu rennen, zu spielen und zu kuscheln. Wie ihre Schwester kommt sie sehr gerne zu ihren Menschen, legt sich auf den Schoss und lässt sich schnurrend herumtragen. Lilo ist sehr menschenbezogen, kommt oft auf Zurufen und freut sich über Aufmerksamkeit. Auch bei ihr besteht die Vermutung, dass sie Ataxie hat – aber man sieht bei ihr kaum das typische Wackeln.

Lilo und Poppi werden aufgrund der Ataxie nicht geimpft. Die beiden süßen Katzenkinder werden in ein fürsorgliches Zuhause ohne Freigang vermittelt. Ein katzenfreundlicher Hund oder liebe Kinder sind kein Problem für die beiden übermütigen Mädchen. Gerne können sie bei ihrer Pflegefamilie besucht und kennengelernt werden.

Lilo und Poppi wurden gegen Parasiten behandelt und gechippt. Der Betrag deckt ausschließlich entstandene Kosten ab. Die Vermittlung erfolgt nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.

Die Vermittlung erfolgt nur nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr – nicht in Einzelhaltung. Der Betrag deckt ausschließlich entstandene Kosten ab.

Infos zu Lilo und Poppi
Alter: ca. 2,5 Monate (geboren Anfang Juli 2014)
Gesundheit: gegen Parasiten behandelt und gechippt
Verträglichkeit
zu Kindern: Ja
zu Katzen: Ja
zu Hunden: Ja
Standort: Wien

Wenn Sie Lilo und Poppi kennenlernen möchten, bitte kontaktieren Sie Animalhope Tierhilfe Nitra unter 0650 260 69 84 oder katzenvermittlung@animalhope-nitra.at

Weitere Tiere, die noch ihr Zuhause suchen, finden Sie hier.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Tierplatzerl
  • Lilo und Poppi: Verspielte Schwestern möchten gemeinsames Daheim
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen