Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Life Ball 2012: Melanie Griffith kommt doch nicht zum Red Ribbon Celebration Concert

Statt Melanie Griffith kommt Antonio Banderas zum Lifeball-Vorabend-Event
Statt Melanie Griffith kommt Antonio Banderas zum Lifeball-Vorabend-Event ©DAPD
Am Vorabend des 20. Life Ball findet im Wiener Burgtheater das “Red Ribbon Celebration Concert" statt, zu dem Melanie Griffith eigentlich ihr Kommen angekündigt hatte. Nun musste sie aufgrund anderer Verpflichtungen jedoch absagen - und schickt stattdessen ihren Ehemannn Antonio Banderas vorbei.
Diese Stargäste kommen
Keszler schimpft über Society
Alles über den Life Ball

Nicht minder prominente Vertretung für Melanie Griffith beim Vorabend-Event zum Life Ball, dem Red Ribbon Celebration Concert: Antonio Banderas wird seine Frau im Wiener Burgtheater würdig vertreten.

Neben den Wiener Philharmonikern, Stars der Opernwelt wie Michael Schade, Mojca Erdmann, Bernarda Fink oder Florian Boesch sowie den Jazz- und Soulgrößen Al Jarreau und Randy Crawford hätte Melanie Griffith dem Event als einer der Stargäste beiwohnen sollen. Das Gala-Konzert steht unter dem Motto “United in Difference.”

Schock über Absage von Melanie Griffith

Groß war der Schock, als das Life Ball Team eine kurzfristige Absage von ihr ereilte, wie die Veranstalter in einer Aussendung bekanntgaben. Der Grund: Melanie Griffith wird bereits in Kürze mit Proben zu einem neuen Stück beginnen, was sich leider nicht mit ihrer Teilnahme am Konzert vereinen lässt.

Groß aber auch das Bedauern auf ihrer Seite: „Es tut mir wahnsinnig […] nicht dabei sein zu können. Ich hoffe, ich bekomme in den nächsten Jahren wieder eine Einladung“, schrieb sie. Und sorgte umgehend für einen entsprechenden Stellvertreter: ihren Mann Antonio Banderas. Er wird nun statt seiner Frau beim Konzert dabei sein und zwischen den musikalischen Beiträgen eine kurze Lesung halten. „Ihr werdet meinen Mann lieben“, ist Melanie Griffith überzeugt.

Keszler erfreut, dass Banderas zum Life Ball-Vorab-Event kommt

Auch Life Ball Organisator Gery Keszler freut sich: „Wir hätten Melanie sehr gerne in Wien begrüßt und hoffen, wir können das eines Tages nachholen. Es ist uns aber eine ebenso große Ehre, ihren Mann Antonio beim Konzert dabei zu haben. Es zeigt, dass beiden der Kampf gegen HIV/AIDS wichtig ist.“

Neben Antonio Banderas gibt es auch einen weiteren Neuzugang beim Konzert, denn wie seine Kollegen Gert Voss und Sunnyi Melles wird sich nun auch Schauspiel-Größe Maximilian Schell am 18. Mai in den Dienst der guten Sache stellen. Mit dem Reinerlös der Veranstaltung wird eine Life Ball Sonder-Spendenkampagne zu Gunsten der Clinton Health Access Initiative (CHAI) unterstützt.

Das Red Ribbon Celebration Concert auf einen Blick

“Red Ribbon Celebration Concert – United in Difference”
Freitag 18. Mai 2012, Konzertbeginn 19:00 Uhr
Burgtheater, Dr. Karl-Lueger-Ring 2, 1010 Wien
Eintritt: 30,- / 50,- / 80,- / 100,- / 150,-

Rest-Tickets für die Veranstaltung sind noch erhältlich.
Tageskassen Zentrale Kassen der Bundestheater, 1010 Wien, Operngasse 2
Tageskasse im Burgtheater, 1010 Wien, Dr. Karl Lueger Ring 2
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 12 Uhr

Der Kartenverkauf läuft online über die Website des Burgtheaters oder direkt auf Culturall.

Telefonischer Kartenverkauf mit Kreditkarte: +43 (0)1 513 1 513
Für Kreditkarten-Inhaber Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr weltweit erreichbar

Das Red Ribbon Celebration Concert verspricht jedenfalls, auch ohne Melanie Griffith ein denkwürdiges Event im Vorfeld des Balles zu werden. Hier finden Sie alle Informationen zum Life Ball.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Life Ball 2012: Melanie Griffith kommt doch nicht zum Red Ribbon Celebration Concert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen