Leserreporterin besucht Mexikanisches Totenfest im Wiener Weltmuseum

Farbenfrohe Gesichter beim Mexikanischen Totenfest im Weltmuseum
Farbenfrohe Gesichter beim Mexikanischen Totenfest im Weltmuseum ©Leserreporterin Julia B.
Am Samstagabend wurde im Weltmuseum beim Wiener Heldenplatz "Día de los muertos" gefeiert - das mexikanische Totenfest. Es herrschte großer Andrang begeisterter Besucher. Auch Leserreporterin Julia B. war vor Ort.
Beim Totenfest in Wien
Leserreporter: Best Of

Das Mexikanische Totentagsfest und der “Tag des Toten Museums” wurden am Samstag ab 19 Uhr im Weltmuseum Wien in der Wiener Innenstadt gefeiert – in Zusammenarbeit mit der Mexikanischen Community in Wien, der Botschaft von Mexiko und dem mexikanischen Außenministerium.

Mexikanisches Totenfest im Weltmuseum

Es herrschte so riesengroßer Zustrom, dass bereits eine Stunde später niemand mehr eingelassen wurde, wie unsere Leserreporterin berichtet. “Die Leute sind in Scharen gekommen, die Stimmung war der Wahnsinn, alles sehr beeindruckend,” so Julia B., die uns tolle Bilder vom Totenfest im Museum zukommen ließ.

Studenten in Mexiko vermisst

“Und vor dem Museum gab es eine kleine Demonstration wegen der jüngsten Ereignisse in Mexiko. Dort ist ja vor circa einem Monat eine Gruppe Studenten spurlos verschwunden.” Mehr dazu finden Sie hier.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden?
Hier finden Sie alle Infos!

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leserreporterin besucht Mexikanisches Totenfest im Wiener Weltmuseum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen