Leserreporter entdeckt das Wrack der Costa Concordia

Bilder der Costa Concordia
Bilder der Costa Concordia ©Leserreporter Alexander K.
Vor fünf Monaten kenterte vor der toskanischen Insel Giglio das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia. Unser Leserreporter hat uns jetzt Fotos vom Wrack geschickt.
Bilder vom Wrack

Am 13. Jänner 2012 sank vor der italienischen Insel Giglio das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia. Bei dem Unglück wurden 4200 Menschen gerettet, 32 Menschen verloren dabei ihr Leben. Nachdem das gesamte Schiff untersucht wurde, soll bald mit den Bergungsarbeiten begonnen werden. Die Zeit drängt, da das Schiff sinken könnte.

Vienna Online Leserreporter entdeckt die Costa Concordia

Unser Leserreporter Alexander K. aus Wien ist gerade auf einem Segeltörn mit Freunden im Mittelmeer und hat das Wrack der Costa Concordia fotografiert. Beeindruckt von dem tonnenschweren Schiff, das aus dem Meer ragt, hat er uns ein paar Bilder geschickt.

Mit der Bergungsaktion, die rund 300 Millionen Euro kosten soll, soll übrigens bald begonnen werden. Es wird aber wohl noch bis Februar 2013 dauern, bis die Costa Concordia die Bucht vor der Insel Giglio verlässt.

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT werden und 20 Euro verdienen?

  • VIENNA.AT
  • Leserreporter Vienna
  • Leserreporter entdeckt das Wrack der Costa Concordia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen