Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leitungsschaden: Braunes Wasser in Wien-Simmering

Das Wasser soll man einfach laufen lassen, bis es wieder klar wird.
Das Wasser soll man einfach laufen lassen, bis es wieder klar wird. ©Pixabay.com
In Wien-Simmering kam am Dienstag braunes Wasser aus dem Wasserhahn. Das Wasser ist jedoch nicht gesundheitsschädlich, man soll es einfach eine Weile laufen lassen.

In Wien-Simmering ist am Dienstag braunes Wasser aus den Leitungen gekommen. Ursache für die Verfärbungen war ein Leitungsschaden, wie die Magistratsabteilung 31 (Wiener Wasser) mitteilte. Durch das Gebrechen hätten sich Rostpartikel gelöst. Eine Gefahr für die Gesundheit bestehe nicht, wurde versichert.

Simmering: Wasser einfach rinnen lassen

Empfohlen wurde, das kalte - und nicht das warme - Wasser stark rinnen zu lassen, bis dieses wieder klar sei. Geschirrspüler wie auch Waschmaschinen sollten eine Wassermangelsicherung haben, so dass kein Schaden eintreten dürfte, hieß es. Trotzdem empfiehlt Wiener Wasser, vorsichtshalber solche Geräte auszuschalten oder erst gar nicht in Betrieb zu nehmen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Leitungsschaden: Braunes Wasser in Wien-Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen