Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leitplanung abgeschlossen: "Grüner Ring" nimmt in NÖ weiter Formen an

Stephan Pernkopf (ÖVP) berichtete über den Fortschritt des "Grünen Rings"
Stephan Pernkopf (ÖVP) berichtete über den Fortschritt des "Grünen Rings" ©APA/HELMUT FOHRINGER
Wie Niederösterreichs LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) am Montag in einer Aussendung mitteilte, nimmt der "Grüne Ring", in dem rund um Wien Agrar- und Grünräume gesichert werden sollen, weiter Gestalt an.
"Grüner Ring" soll Grünräume um Wien sichern

Wie Pernkopf schrieb, wurde die im Mai 2019 gestartete Leitplanung für den Gerichtsbezirk Schwechat abgeschlossen. Sie sieht elf agrarische Schwerpunkträume, 35 erhaltenswerte Landschaftsteile und 29 regionale Grünzonen im Ausmaß von mehr als 10.000 Hektar vor.

"Grüner Ring": Wesentliche Bausteine sind Agrarflächen

Als "wesentliche Bausteine" im "Grünen Ring" wurden die Agrarflächen im Zentrum der Region genannt. Bedeutend seien aber auch die Freiräume an den Gewässern wie der Donau, der Schwechat und der Fischa. Die ausgearbeiteten Grundlagen sollen mit den betroffenen Gemeinden diskutiert und anschließend von der Landesregierung verordnet werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Leitplanung abgeschlossen: "Grüner Ring" nimmt in NÖ weiter Formen an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen