Leimlehner verpasste WM-Finale, Schwab schwach

Schwab erwischte im Mehrkampf schwarzen Tag
Schwab erwischte im Mehrkampf schwarzen Tag
Die zwei österreichischen Turner haben zum Auftakt der Weltmeisterschaften in Antwerpen am Montag in der Qualifikation nicht ihre erhofften Leistungen abrufen können. Dem Oberösterreicher Fabian Leimlehner unterlief am Reck ein Fehler bei einem schwierigen Flugelement (Doppelsalto mit Schraube über der Stange), er griff ins Leere und verpasste so die angepeilte Finalteilnahme.


Der Vorarlberger Staatsmeister Matthias Schwab erwischte im Mehrkampf nach eigenen Worten “einen sehr schlechten Tag”, er verzeichnete Stürze an drei Geräten, dazu kamen weitere Patzer. Die Platzierungen des ÖFT-Duos werden erst nach Abschluss der Qualifikation am Dienstag feststehen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Leimlehner verpasste WM-Finale, Schwab schwach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen