AA

Leichtes Plus

Eine „rundum positive“ vorläufige Bilanz über die sechs Sommermonate zog am Montag der Landesverband Vorarlberg Tourismus.

Der Tourismussommer in Vorarlberg (bis Ende Oktober) ging erwartungsgemäß mit einem leichten Plus von 0,5 Prozent auf 3,28 Millionen Nächtigungen und einer Zunahme von 2,0 Prozent auf rund 1,0 Mrd. Euro touristische Einnahmen zu Ende. Eine „rundum positive“ vorläufige Bilanz über die sechs Sommermonate zog am Montag der Landesverband Vorarlberg Tourismus (http://www.vorarlberg-tourism.at/presse).

Das hochgerechnete Oktober-Ergebnis von minus 1,0 Prozent bei den Nächtigungen konnte die Bilanz nicht mehr wesentlich beeinflussen. Die Sommerzahlen, so Vorarlberg Tourismus, haben auch zu einem guten Ergebnis des gesamten Tourismusjahres 2001/02 (Winter und Sommer) im Ländle beigetragen. Insgesamt wurden 7,88 Millionen Nächtigungen (+1,2 Prozent) und 2,2 Mrd. Euro Gesamteinnahmen (+5 Prozent) erreicht.

Sowohl für den Sommer 2002 als auch für das gesamte Tourismusjahr bedeuten die Ergebnisse laut Landesverband die jeweils besten je erreichten Einnahmedaten, die sich aus Übernachtungs- und Tagestourismus sowie Kleinem Grenzverkehr zusammensetzen, und die besten Nächtigungsdaten der letzten fünf Jahre.

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.