Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Leichte Entspannung am krisengeschüttelten Arbeitsmarkt

Arbeitsministerin Aschbacher
Arbeitsministerin Aschbacher ©APA
Die im Zuge der Coronavirus-Pandemie drastisch in die Höhe geschnellte Arbeitslosigkeit ist in der vergangenen Woche etwas zurückgegangen.

Aktuell sind 442.089 Menschen beim AMS arbeitslos gemeldet. Das seien um 21.051 Personen weniger als vor einer Woche und um rund 146.000 weniger gegenüber dem Höchststand Mitte April, gab Arbeitsministerin Christine Aschbacher in einer Pressekonferenz bekannt.

Kurzarbeit fast halbiert

Die Kurzarbeit ist massiv zurückgegangen, sie hat sich in den vergangenen sieben Tagen fast halbiert. Derzeit sind in Österreich noch 403.382 Personen in Kurzarbeit - das sind um rund 350.000 weniger als in der Vorwoche und um 950.000 weniger als am Höhepunkt der Krise.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Leichte Entspannung am krisengeschüttelten Arbeitsmarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen