Leichenfund in Wien 14

BPD Wien
BPD Wien
In den späten Nachmittagsstunden des 09.02. wurde in Wien 14., im Waldgebiet nahe Mauerbachstraße/Sofienalpenstrasse, eine spärlich bekleidete weibliche Frauenleiche aufgefunden.

Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Angaben hinsichtlich der Todesursache getätigt werden. Der “Verdacht auf Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.”

Die Leiche einer Frau mittleren Alters ist am späten Samstagnachmittag im 14. Wiener Gemeindebezirk (Penzing) tot aufgefunden worden. Die Frau war ca. 60 kg schwer, hatte braunes leicht gewelltes bis zu 20 cm langes Haar, Narben am Bauch (Schwangerschaft?), eine runde ca. 3 cm (Durchmesser) große Narbe am rechten Oberarm innen, eine auffallend vergrößerte Leber (verstärkte Einnahme von Alkohol oder Medikamenten?) und eine ca. 15 cm große Tätowierung über dem Steißbein.

Der Fundort wenige Meter unterhalb der Mauerbach- bzw. Sofienalpenstraße im abschüssigen Waldgebiet hat sich Strycek zufolge bereits als nicht identisch mit dem Ort des Todes herausgestellt. Die Identität der über 50-Jährigen ist noch ungeklärt.

Hinweise werden erbeten an: KD 1, Gruppe Unger Tel. 31310/33140 oder Journaldienst /33800.

“Man vermutet, dass die Tote dort abgelegt wurde”, so Strycek. Sie weise derzeit aber “keine äußerlichen Anzeichen von Fremdeinwirkung auf”. Näheres soll die Obduktion ergeben.

Tätowierung am unteren Rücken

Die Frau sei mit einem Nacht- oder Unterhemd spärlich bekleidet gewesen und habe eine Tätowierung auf dem Rücken knapp über dem Gesäß. Gefunden hat die Leiche der Sprecherin zufolge eine Spaziergängerin.

Die Polizei bittet um Hinweise an die Gruppe Unger, Telefon 31310/ 33140.

Sofienalpenstr., 1140 Wien, Austria.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen