Leiche in Wien-Wieden: 36-Jähriger erstickt

Leiche in Wien-Wieden gefunden: Obduktionsergebnis liegt vor.
Leiche in Wien-Wieden gefunden: Obduktionsergebnis liegt vor. ©APA
Die Obduktion brachte - teilweise - Klarheit: Jener 36-Jährige, dessen gefesselte Leiche am vergangenen Wochenende in seiner Wohnung in Wien-Wieden entdeckt worden war, ist erstickt.
Leichenfund in Wien-Wieden

Einen diesbezüglichen Bericht der ORF-Sendung “Wien heute” bestätigte am Abend ein Polizeisprecher. Wie der Veterinärmediziner zu Tode kam, blieb aber weiter unklar: Nähere Aufschlüsse erhofften sich die Ermittler vom Ergebnis eines toxikologischen Gutachtens, das aber erst in einigen Tagen vorliegen soll.

Die Leiche des 36-Jährigen war am Samstagvormittag in seiner Wohnung in der Schelleingasse 14 entdeckt worden. Der Tote lag gefesselt im Bett im Schlafzimmer. Die Polizei ermittelt weiter in alle Richtungen, weder Mord noch Selbstmord noch ein autoerotischer Unfall können ausgeschlossen werden. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Leiche in Wien-Wieden: 36-Jähriger erstickt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen