Lehrlingsmarkt erholt sich: Wieder mehr Anfänger verzeichnet

Im September gab es im Vergleich zum Vorjahr wieder mehr Lehranfänger.
Im September gab es im Vergleich zum Vorjahr wieder mehr Lehranfänger. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Im Herbst haben wieder mehr Personen eine Lehre angefangen. Die Zahl der Lehranfänger in den Ausbildungsbetrieben stieg mit Stichtag 30. September auf 30.263, ein Plus zum Vorjahr von 4,4 Prozent.

Ende August gab es hier noch ein Minus von 0,7 Prozent. "Der Trend ist sehr positiv, es geht deutlich bergauf", so die stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, Mariana Kühnel, am Freitag in einer Aussendung.

Erholung der Wirtschaft auch am Lehrlingsmarkt zu spüren

Die Erholung der heimischen Wirtschaft schlage auch am Lehrlingsmarkt durch, "und wir können die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Lehrstellenmarkt abschütteln", sagt Kühnel. Das Image der Lehre sei deutlich im Aufwind, auch dank Berufsmeisterschaften wie den EuroSkills, wo zuletzt in Graz ein Medaillenrekord für Österreich geholt worden sei.

Auch in den Gesamtzahlen erweise sich der Lehrstellenmarkt als überaus stabil: Mit 101.560 Lehrlingen in Ausbildungsbetrieben über alle Lehrjahre sei gegenüber dem Vorjahr "fast eine Punktlandung" gelungen. 2020 waren es 101.676, das bedeutet nun einen minimalen Rückgang von 0,1 Prozent.

Österreichweit gebe es trotzdem weiterhin einen großen Überhang an unbesetzten Lehrstellen. "Die Ausbildungsbetriebe würden also gerne noch mehr Lehrlinge ausbilden, es mangelt aber vielerorts an geeigneten Bewerbern", klagt Kühnel. Wichtig wäre zudem, rasch zu einer Umsetzung der Höheren Berufsbildung als Signal an den heimischen Fachkräftestandort zu kommen.

Derzeit mehr offene Lehrstellen als Suchende

Das Arbeitsmarktservice (AMS) hat sein Spezialthema zum Arbeitsmarkt in diesem Monat den Lehrlingen gewidmet. Im bisherigen Jahr 2021 meldeten sich wieder mehr Lehrstellensuchende beim AMS als im Krisenjahr 2020, insgesamt blieben die Zugänge aber noch unterhalb des Vorkrisenwertes. Ende September waren 7.319 Personen lehrstellensuchend und 11.079 sofort verfügbare offene Lehrstellen beim AMS gemeldet.

Ein AMS-Tipp an künftige Lehrlinge: Man sollte möglichst schon zu Jahresbeginn anfangen zu suchen, auch wenn das Ausbildungsverhältnis erst im Sommer oder im Herbst angetreten werden kann - vor allem, wenn ein bestimmter Wunschberuf und dieser in Wohnortnähe gewünscht wird. Wer sich erst nach Schulschluss im September nach einer Lehrstelle umsehe, müsse mit mehr Konkurrenz rechnen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Lehrlingsmarkt erholt sich: Wieder mehr Anfänger verzeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen