Lehrling wegen 50 Euro erstochen: Mordprozess

Bild von Tatort: Der 18-Jährige wurde in Simmering erstochen.
Bild von Tatort: Der 18-Jährige wurde in Simmering erstochen. ©apa
Jene zwei Jugendlichen, die in der Nacht auf den 4. Jänner 2011 den 18-jährigen LehrlingValmir L. in Wien-Simmering wegen lediglich 50 Euro erstochen haben sollen, müssen sich am Freitag wegen Mordes vor Gericht verantworten.
Lehrling brutal erstochen
Mord in Simmering geklärt

Im Falle eines Schuldspruchs drohem dem 16- bzw. 17-jährigen Angeklagten bis zu 15 Jahre Haft. Die beiden hatten den Lehrling in der Nacht auf den 4. Jänner 2011 in einem Lokal kennengelernt. Er soll ihnen angeboten haben, Haschisch zu besorgen (mehr zu den Hintergründen hier).

Statt mit dem ihm hiefür überlassenen Geld einen Dealer aufzusuchen, marschierte Valmir L. zu einem Automaten und soll die 50 Euro innerhalb kürzester Zeit verspielt haben. Daraufhin kam es zwischen den drei Burschen zu einem Streit, in dessen Verlauf der 18-Jährige von den beiden Jugendlichen mit Messern attackiert. Der Lehrling erlag den tödlichen Verletzungen.

(apa)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Lehrling wegen 50 Euro erstochen: Mordprozess
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen