Lego-Fans bauen königliche Hochzeit nach

Auch als Lego-Männchen machen Kate Middleton und Prinz William eine gute Figur.
Auch als Lego-Männchen machen Kate Middleton und Prinz William eine gute Figur. ©IBDC
Vier Lego-Fans aus Großbritannien haben eine maßstabsgetreue Nachbildung der Hochzeitszeremonie in der Westminster Abbey aus 180.000 Lego-Steinen erbaut, um Prinz William und Kate Middleton zu feiern.
Royal Wedding aus Lego

Um die königliche Hochzeit von Prinz William und seiner Braut Kate zu feiern, haben vier erwachsene Lego-Fans aus Großbritannien eine maßstabsgetreue Nachbildung der Hochzeitszeremonie in der Westminster Abbey erbaut. Das ein Meter breite und 2,5 Meter hohe Modell besteht aus 180.000 Steinen, einer Gemeinde von fast 400 Lego-Minifiguren und wiegt mehr als 60 Kilogramm. Für das Brautpaar entwickelte die Lego-Zentrale eigens Minifigur-Prototypen.

Beeindruckende Bauwerke aus Lego

Vier erwachsene Konstrukteure bauten acht Wochen an dem Modell. Die spektakulären Kirchenfenster der Abbey sind mit transparenten bunten Steinen nachempfunden. Insgesamt wurden circa 1.000 Rundbögen und 200 verschiedene Lego-Elemente verwendet. Das Modell wurde am Donnerstag auf dem “Adult Fans of Lego” (AFOL) Kongress im Museum of Science and Industry in Manchester, England, enthüllt. Der viertägige Kongress (28. April bis 1. Mai) ist die erste Veranstaltung dieser Art in Europa. Nach einer zweitägigen internen Konferenz findet ab dem 30. April eine öffentliche Ausstellung beeindruckender Lego-Bauwerke der AFOLs statt.

 

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Lego-Fans bauen königliche Hochzeit nach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen