Lebensrettung nach Atemstillstand: Polizisten reanimieren 79-jährige Wienerin

Diese beiden Polizisten wurden in Floridsdorf zu Lebensrettern
Diese beiden Polizisten wurden in Floridsdorf zu Lebensrettern ©LPD Wien
Anfang März alarmierte die Heimhilfe einer 79-jährigen Wienerin die Polizei, weil die betage Frau in ihrer Wohnung in Floridsdorf plötzlich zusammengebrochen war.

Der Vorfall ereignete sich am 1. März 2022 gegen 9:45 Uhr in der Orelgasse in Floridsdorf. Beim Eintreffen der Polizisten lag die 79-Jährige reglos am Boden und atmete nicht mehr.

Polizisten leisteten Erste Hilfe und retteten 79-Jähriger das Leben

Die Beamten begannen sofort mit den lebenserhaltenden Maßnahmen. Ebenfalls alarmierte Kräfte der Berufsrettung Wien konnten die Frau stabilisieren und in ein Krankenhaus bringen. "Die 79-Jährige konnte sich mittlerweile, dank des raschen Einschreitens der Einsatzkräfte, erholen," so die Polizei in einer Aussendung am Dienstag.

"PULS": Wiener Streifenwagen mit Defibrillatoren ausgerüstet

Die Polizei informiert in diesem Zusammenhang darüber, dass aufgrund der intensiven Streifentätigkeit der Polizei ein Einsatzfahrzeug in kürzester Zeit an jedem Einsatzort in Wien eintreffen kann.

"Im Kampf gegen den plötzlichen Herztod werden aus diesem Grund vom Verein "PULS" in Zusammenarbeit mit der LPD Wien sukzessive die Streifenwagen der Wiener Polizei mit Defibrillatoren ausgestattet und die Streifenpolizisten im Umgang mit dem Gerät geschult. So konnten von den Wiener Polizistinnen und Polizisten mittlerweile hunderte Leben gerettet werden," hieß es.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Lebensrettung nach Atemstillstand: Polizisten reanimieren 79-jährige Wienerin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen