Lebensrettung in Favoriten: Polizisten leisten 38-Jähriger Erste Hilfe

Diese Polizisten retteten einer 38-jährigen Frau in Wien das Leben
Diese Polizisten retteten einer 38-jährigen Frau in Wien das Leben ©LPD Wien
Wiener Polizisten waren Donnerstagnachmittag auf dem Weg zu einem Einsatz, als sie über Funk hörten, dass eine 38-jährige Frau auf offener Straße zusammengebrochen war. Die Einsatzkräfte handelten ohne Verzögerung.

Die Polizisten begaben sich nach der Alarmierung gegen 16:00 Uhr umgehend zu der Frau in die Otto-Probst-Straße in Favoriten und verständigten die Rettung. Die Frau litt an großer Atemnot und war nicht in der Lage zu sprechen.

Erste Hilfe: Frau mit Verdacht auf Gehirnblutung gerettet

Einer der Polizisten war ausgebildeter Notfallsanitäter, hatte seinen First Responder Rucksack dabei und begann sofort mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie mit einer Beutel-Masken-Beatmung. Nach
dem Eintreffen des Notarztes wurde die Frau mit Verdacht auf eine Gehirn-
blutung durch den Christophorus 9 in ein Krankenhaus geflogen, wobei die
Polizisten die Verkehrsmaßnahmen für die Landung im nahe gelegenen Johann-Benda-Park übernahmen.

"Dank dem vorbildlichen Einschreiten der Beamten überlebte die Frau und konnte inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen," berichtet die Polizei am Montag in einer Aussendung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Lebensrettung in Favoriten: Polizisten leisten 38-Jähriger Erste Hilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen