Lebensrettung im Mühlviertel: 20-Jähriger schlief in brennendem Auto

Ein 20-jähriger Oberösterreicher ist Sonntag früh in Mauthausen (Bezirk Perg) aus seinem Auto, dessen Motorraum brannte, gerettet worden.
Bilder der Feuerwehr Mauthausen
Alle Infos zur Feuerwehr Mauthausen
Das berichtete die “Kronen Zeitung” am Montag. Der junge Mann aus Schwertberg im selben Bezirk war nach dem Fortgehen im Pkw eingeschlafen. Ein vorbeikommender 57-Jähriger aus Perg eilte ihm zu Hilfe.

Um 8.15 Uhr parkte der Lenker in Mauthausen ein und heizte den Innenraum auf. Er stellte den Motor ab und hörte noch etwas Musik. Dann schlief der Mann ein. Eine Dreiviertelstunde später ging der Motorraum vermutlich wegen eines technischen Defekts in Flammen auf. Der vorbeikommende Perger rannte zum Auto und brachte den 20-Jährigen, der gerade aufwachte, in Sicherheit. Dieser kam ohne Verletzungen davon. Gegenüber der Polizei sagte er, dass er in letzter Zeit öfter Benzingeruch aus dem Motorraum wahrgenommen hatte.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Lebensrettung im Mühlviertel: 20-Jähriger schlief in brennendem Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen