Lebensgefährliche Messerattacke in der Donaustadt

Messerattacke nach Streit in Disco in der Donaustadt.
Messerattacke nach Streit in Disco in der Donaustadt. ©SYMBOLBILD jaxxon/flickr.com/CC license
Am Donnerstag frühmorgens gegen 5 Uhr kam es in einer Disco in der Wagramer Straße zu einer Auseinandersetzung. Die eskalierte und endete blutig.

ELaut Polizei verletzte ein Unbekannter einen seiner Kontrahenten mit einem Messer lebensgefährlich und einen weiteren schwer. Dann flüchtete er. Die Hintergründe der Auseinandersetzung vor dem “Club Couture” waren am Vormittag noch völlig unklar. Der lebensgefährlich Verletzte wurde im Wiener SMZ Ost in künstlichen Tiefschlaf verletzt. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann kam es gegen 5.00 Uhr unter mehreren Gästen des Clubs zu dem Streit. Worum es dabei ging, wird noch ermittelt.

Das Sicherheitspersonal verwies die Beteiligten des Lokals, die Auseinandersetzung verlagerte sich auf die Straße. Dort zog ein Unbekannter ein Messer, attackierte die beiden 20 und 29 Jahre alten Männer und flüchtete, nachdem er die beiden verletzt hatte. Passanten fanden die Opfer und verständigten die Polizei sowie die Rettung.

Der leichter Verletzte kann bereits einvernommen werden. Die Polizei erhofft sich durch seine Aussage mehr Klarheit in der mysteriösen Attacke.

Täterbeschreibung

In ersten Beschreibungen hieß es, der Messerstecher sei etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, dunkler Typ und habe unter anderem ein dunkles T-Shirt

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Lebensgefährliche Messerattacke in der Donaustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen