Laute Musik führte Wiener Polizei zu Home Grower

Die Polizei stellte mehr als 100 Pflanzen und 800 Gramm geerntetes Cannabis sicher.
Die Polizei stellte mehr als 100 Pflanzen und 800 Gramm geerntetes Cannabis sicher. ©LPD Wien
Die Wiener Polizei besuchte einen Mieter in Wien-Leopoldstadt in seiner Wohnung, weil eine Ruhestörung vorlag. In der Wohnung entdeckten die Beamten dann eine stattliche Cannabis-Zucht.

Die Wiener Polizei wurde in der Nacht auf Donnerstag wegen angeblichem Musiklärms in ein Mehrparteienhaus in Wien-Leopoldstadt gerufen. Als ihnen der Mieter der Wohnung öffnete, nahmen die Polizisten starken Suchtmittelgeruch wahr. Darauf angesprochen, verhielt sich der 34-jährige Österreicher äußerst aufgebracht.

Über 100 Cannabispflanzen für den Eigenkonsum

In der Dachgeschosswohnung als auch auf dem Dach stellten die Beamten über 100 Cannabispflanzen sowie ca. 800 Gramm geerntetes Suchtmittel sicher. Bei seiner Befragung zeigte sich der Mann geständig, das Suchtmittel für den Eigenkonsum besessen zu haben.

Auch das Dach nutzte der Hobbygärtner. ©LPD Wien

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Laute Musik führte Wiener Polizei zu Home Grower
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen