Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lange Warteschlangen vor Wiener Spitälern: Das ist der Grund

Wegen der Corona-Auflagen bilden sich vor den Spitalseingängen lange Warteschlangen.
Wegen der Corona-Auflagen bilden sich vor den Spitalseingängen lange Warteschlangen. ©ORF.at/Wien heute
Nach der coronabedingten Besuchssperre dürfen Patienten in den Wiener Spitälern seit einer Woche wieder besucht werden. Dabei gibt es jedoch weiterhin strenge Auflagen.

Spitalspatienten dürfen seit einigen Tagen zwar wieder besucht werden, aber nur von einer Person pro Tag, zu fixen Zeiten und unter strengen Sicherheitsauflagen.

Strenge Corona-Auflagen für Spitalsbesucher

Fiebermessen und das Ausfüllen von Kontaktblättern vor dem Eintritt in das Gebäude führt regelmäßig zu langen Warteschlangen, der vorgeschriebene Abstand wird kaum eingehalten.

Der Gesundheitsverbund (KAV) betont, dass der Schutz der Patienten vorrangig sei. Ausnahmen bei den Besuchszeiten gibt es nur bei Notfällen, nach Operationen und bei Kindern. Eine Optimierung der Abläufe sei bereits in Planung, beispielsweise soll das Personal im Zugangsbereich der Spitäler aufgestockt werden.

Mehr zum Coronavirus lesen Sie hier

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lange Warteschlangen vor Wiener Spitälern: Das ist der Grund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen