Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Lange Nacht der Chöre" findet heuer online statt

Die "Lange Nacht der CHORantäne" findet am 20. Mai statt.
Die "Lange Nacht der CHORantäne" findet am 20. Mai statt. ©pixabay.com (Sujet)
Die "Lange Nacht der Chöre" kann heuer nicht gewohnt stattfinden. Sie wird am 20. Mai ins Internet abwandern.

Für viele gehörte sie in den vergangenen Jahren zum fixen Musikkalender: Die "Lange Nacht der Chöre" sollte auch heuer am 20. Mai mit Konzerten in Salzburg, Klagenfurt, Graz und Wels die Stimmkraft ihrer Protagonisten zur Schau stellen. Aufgrund des Coronavirus kann der vom Chorverband Österreich veranstaltete Auftrittsreigen aber nicht wie geplant stattfinden, sondern wandert ins Internet ab.

"Lange Nacht der CHORantäne" am 20. Mai

Dort steigt nun am 20. Mai ab 20 Uhr eine "Lange Nacht der CHORantäne", wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Diese wurde vom Chorverband gemeinsam mit seinen neun Landesverbänden sowie dem Südtiroler Chorverband initiiert. Somit kommen Chöre aus ganz Österreich und Südtirol via YouTube-Multikanal-Video in die Wohnzimmer der Zuschauer.

"Gerade in Krisenzeiten ist das Singen im Chor wichtig, es stärkt das Gemeinschaftsgefühl und ist ein Ventil für Emotionen", wird Andreas Salzbrunn, Musikausschussvorsitzender des Chorverband Österreich, zitiert. Gleichzeitig verwies der Chorverband auf negative Auswirkungen der Coronapandemie für die heimische Chorlandschaft, vermisse man doch auch Lösungsvorschläge seitens der Politik. "Chöre können nicht einfach innerhalb von zwei Wochen wieder 'hochgefahren' werden", betonte Verbandspräsident Karl-Gerhard Straßl.

Finanzielle Situation kann nicht außer Acht gelassen werden

Besonders die finanzielle Situation könne man nicht außer Acht lassen. "Der Chorverband Österreich mit seinen Landesverbänden setzt sich seit Wochen dafür ein, dass Chören in dieser herausfordernden Zeit finanziell unter die Arme gegriffen wird", so Straßl. "Wir haben auch bereits der Staatssekretärin für Kunst und Kultur ein Lösungsmodell vorgeschlagen, das die fehlenden Einnahmen aufgrund der abgesagten Konzerte für die Monate April bis Juni 2020 zumindest teilweise auffängt."

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Lange Nacht der Chöre" findet heuer online statt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen