AA

Landesmuseum: Erste Wettbewerbsphase vor Abschluss

Im Architekturwettbewerb für das Vorarlberger Landesmuseum (VLM) wird heute, Donnerstag, die erste Phase abgeschlossen. Ingesamt 220 Interessenten aus aller Welt haben Wettbewerbsunterlagen angefordert, bis zum Abgabeschluss am 30. Mai sind insgesamt 70 Teilnahmeanträge eingelangt. In seiner ersten Sitzung ermittelt das Preisgericht heute jene 30 Teilnehmer, die in der zweiten Phase des Wettbewerbs zur Abgabe eines Wettbewerbsprojektes eingeladen werden, berichtet Hochbaulandesrat Dieter Egger, selbst Mitglied im Preisgericht. Im Dezember werden die sechs Preisträger nominiert.

Das Interesse am Bewerbungsverfahren war erwartungsgemäß groß. “Der Museumsbau ist an sich schon eine interessante Herausforderung für alle Architekten, was in diesem Falle durch den prominenten Platz im Bregenzer Stadtzentrum und am See noch verstärkt wird”, erklärt Landesrat Egger. So ist es nicht verwunderlich, dass sogar aus Australien eine Anfrage kam. Überwiegend konzentrierten sich die Anfragen aber auf Österreich, Deutschland und die Schweiz.

In das neue Landesmuseum wird die Bezirkshauptmannschaft einbezogen, wodurch sich die Nutzfläche auf knapp über 4.000 Quadratmeter verdoppelt. “Es wird gemeinsam mit dem Landestheater, dem Kunsthaus und dem Festspielhaus die Bregenzer Kulturmeile begründen”, ist Landesrat Egger überzeugt. Mit dem VLM eröffne sich eine Jahrhundertchance sowohl für das Museum selbst als auch für die Stadt Bregenz.

Im Herbst 2009 soll mit dem Bau begonnen werden. Der Abschluss für das mit 30 Millionen Euro veranschlagte Projekt ist für 2012 geplant, skizziert Landesrat Egger abschließend den Zeitplan.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0355 2007-06-28/16:57

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Landesmuseum: Erste Wettbewerbsphase vor Abschluss
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.