Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lagerfeuer in Wien-Donaustadt entzündet: Quartett angezeigt

Die Berufsfeuerwehr Wien löschte das illegale Lagerfeuer.
Die Berufsfeuerwehr Wien löschte das illegale Lagerfeuer. ©pixabay.com (Sujet)
Als Polizisten am Samstagabend wegen eines illegalen Lagerfeuers zum Dechantweg in Wien-Donaustadt alarmiert wurden, versuchte ein Mann zu flüchten.

Mitarbeiter der Stadt Wien verständigten am 21. November gegen 19.40 Uhr die Polizei, da sie am Dechantweg in Wien-Donaustadt eine Gruppe von Personen wahrnahmen, die im Waldgebiet ein illegales Lagerfeuer entzündet hatten.

Ausgangsbeschränkung missachtet: Mehrere Anzeigen in Wien-Donaustadt

Als die Beamten die vierköpfige Gruppe ansprachen, flüchtete ein 58-jähriger österreichischer Staatsbürger in ein Waldstück. Die Polizisten eilten ihm nach, woraufhin er stehen blieb und einem Beamten mit der Faust gegen die Brust schlug. Der 58-Jährige wurde daraufhin festgenommen. Weiters fand man in seiner Kleidung eine geringe Menge Suchtmittel und ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille.

Der Mann wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt sowie dem Verstoß gegen das Suchtmittelgesetz angezeigt. Die vier Personen kassierten weiters wegen Missachtung der Ausgangsbeschränkung eine Anzeige. Die Berufsfeuerwehr Wien löschte im Anschluss das illegale Lagerfeuer.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Lagerfeuer in Wien-Donaustadt entzündet: Quartett angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen