Ladendiebstähle in Wien vereitelt: Lachs, Bohrschneider und Kleidung

Mich Räucherlachs wollte sich ein Mann aus einem Supermarkt davonstehlen.
Mich Räucherlachs wollte sich ein Mann aus einem Supermarkt davonstehlen. ©APA/Sujet
Gleich drei mal hat die Wiener Polizei am Donnerstag Diebstähle in Geschäften vereitelt. Bei einem davon hatte ein Ladendieb es auf kuriose Beute abgesehen: Räucherlachs.

Räucherlachs-Dieb angezeigt

Um 17.11 Uhr konnte der Detektiv eines Supermarkts in der Quellenstraße beobachten, wie einMann zwei Packungen Räucherlachs an sich nahm und in seiner Kleidung versteckte. Danach verließ der Mann das Geschäft, ohne zu bezahlen. Beim Versuch den mutmaßlichen Dieb anzuhalten wurde der Detektiv attackiert, er konnte den 47-Jährigen festhalten. Der Lachs-Dieb wurde angezeigt.

Diebstahl in Baumarkt in Favoriten

Um 09.40 Uhr wurde in einem Baumarkt in Wien-Favoriten ein Mann beim Diebstahl eines Bolzenschneiders beobachten. Nachdem der vermeintliche Kunde an der Kassa diverse Artikel bezahlt hatte, wurde er von einem Detektiv angehalten. Der 38-Jährige hatte das Schneidwerkzeug mit einem Gummiband unterhalb seiner Jacke befestigt, so die Polizei am Freitag.

Mutter und Sohn stahlen Kleidung

Einen weiteren versuchten Diebstahl gab es in einer Boutique in der Gablenzgasse. Gegen 16.30 Uhr wurde ein junger Mann gemeinsam mit seiner Mutter (56) beim Diebstahl von Kleidungsstücken beobachtet. Der 28-Jährige verwahrte in einer präparierten Tasche die gestohlen Waren im Wert von 83 Euro. Auch hier klickten die Handschellen.

Zur VIENNA.AT-Crime Map.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ladendiebstähle in Wien vereitelt: Lachs, Bohrschneider und Kleidung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen