Ladendiebe im Burgenland nutzten Weihnachtsgeschäft

Dreiste Diebe im Burgenland
Dreiste Diebe im Burgenland ©Bilderbox
Dreiste Diebe im Burgenland. Ein Trio hat am Samstag den Start des Weihnachtsgeschäfts für einen Beutezug in Parndorf im Bezirk Neusiedl am See genutzt. Sie packten aus neun Geschäften Kleidung im Wert von rund 1.250 Euro ein, ohne dafür zu bezahlen.

Dreiste Ladendiebe haben am Wochenende im Burgenland eine große Beute gemacht. In mehreren Läden nahmen sie Kleidung im Gesamtwert von 1.250 Euro mit und bezahlten dafür nicht.

Ladendiebe im Burgenland unterwegs

Sicherheitskräfte haben die drei beobachtet. Schon vor ein paar Wochen sollen sie im Burgenland Ware gestohlen haben. Für die Frau und die beiden Männer aus Ungarn klickten die Handschellen.

Die vollen Geschäfte in der Vorweihnachtszeit locken laut Exekutive nicht nur Laden- sondern vor allem auch Taschendiebe. Oberstes Gebot ist, alle Wertgegenstände am Körper zu tragen. Viele Kunden probieren die neuen Kleidungsstücke an, gehen raus zum Spiegel und lassen währenddessen die Taschen oder Jacken in der Umkleidekabine hängen. Da haben es die Diebe natürlich besonders leicht.

Gleiches gelte auch für Shopping-Pausen in Kaffeehäusern: “Niemals die Tasche stehen lassen, auch wenn man nur kurz auf die Toilette geht”, so die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Burgenland
  • Ladendiebe im Burgenland nutzten Weihnachtsgeschäft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen