Labrador samt Parkbank auf Spaziergang

Mit einer Bank im Schlepptau hat ein neun Monate alter Labrador die Kieler Altstadt unsicher gemacht und auf seinem Spaziergang zwei parkende Autos beschädigt.

Wie die Kieler Polizei am Donnerstag mitteilte, leinte die Besitzerin die Hündin vor einem Kaffeehaus an einer Bank an. Der Labrador brach jedoch samt Bank an der Leine zu einem Spaziergang auf.

Gestoppt wurde der Ausreißer auf einem Parkplatz, als er mit seinem Anhängsel zwischen zwei Autos stecken blieb. Das 49-jährige Frauchen befreite ihren jungen Labrador. An den Autos wurde ein Blechschaden festgestellt.

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Labrador samt Parkbank auf Spaziergang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen