Kurz und knackig

Bono wird Kolumnist Jetzt schon Neues von Coldplay Ferris MC tut's nur wegen der Kohle

  • U2-Sänger Bono wird Mitarbeiter der renommierten Tageszeitung “New York Times”: Der Musiker und politische Aktivist erhält eine eigene Kolumne, wie die Zeitung in ihrer Freitagsausgabe bekanntgab. “Wir haben Bono gebeten, im kommenden Jahr in unregelmäßigen Abständen eine Kolumne für die Meinungsseite beizutragen”, zitierte die Zeitung eine Sprecherin des New York Times Verlags. An den Details der Zusammenarbeit werde noch gearbeitet. Klar sei nur: Falls sich der Rockmusiker seine Artikel bezahlen lasse, gehe das Geld direkt an seine Stiftung “One Campaign”.
  • Zugabe von Coldplay: Unter dem Titel “Viva La Vida Prospekt’s March Edition” bringt die britische Formation am 21. November eine Neuauflage ihres aktuellen Erfolgalbums in den Handel. Diese bietet eine Bonus-CD mit acht bisher unveröffentlichten Tracks, darunter eine neu Version von “Lost” mit einem Gastauftritt von Rapper Jay-Z. Das Mini-Album wird in streng limitierter Zahl auch einzeln erhältlich sein.

  • Skandalrapper Ferris MC hat einen neuen Arbeitsplatz: Der Deutsche steht seit einiger Zeit im Sold von Deichkind. “Arbeit nervt” heißt die erste gemeinsame Platte. Über die Kooperation meinte Ferris gegenüber dem “Musikexpress”: “Ich bin spielsüchtig. Ich brauche Geld. Ich tu das nur fürs Geld. Die Musik ist scheiße. Deichkind behandeln ihre Haustiere besser als mich.” Deichkind wurde 1997 in Hamburg gegründet. Die einstige Hip-Hop-Formation brachte zunehmend andere Einflüsse wie Techno in ihre Klangwelt ein.

    Deichkind – “Arbeit nervt”

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Kurz und knackig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen