Kunstmesse Parkfair: Schriftzug "Fuck" am Stadion Center abmontiert

Ein Sicherheitsproblem oder ein Eingriff in die Kunstfreiheit? So oder so wurde der Schriftzug entfernt.
Ein Sicherheitsproblem oder ein Eingriff in die Kunstfreiheit? So oder so wurde der Schriftzug entfernt. ©APA
In neonblauen Buchstaben prangte der Schriftzug "Fuck" am Parkhaus des Stadion Centers in Wien-Leopoldstadt. Dabei handelte es sich um ein Kunstwerk des Schweizers Künstlers Pirmin Blum. Bereits vor der Eröffnung der Kunstmesse Parkfair am Mittwoch wurde der Schriftzug jedoch abmontiert - angeblich aus sicherheitstechnischen Gründen. Die Kuratoren sehen darin jedoch einen Eingriff in die Kunstfreiheit.

Die Kunstmesse Parkfair  sorgte bereits vor ihrer Eröffnung am Mittwochabend für Aufregung. Ein Werk des Schweizer Künstlers Pirmin Blum wurde von Technikern des Stadion Centers am Nachmittag abmontiert. “Fuck” prangte in neonblauen Buchstaben auf einer Brüstung der Parkgarage des Einkaufszentrums in Wien-Leopoldstadt – eine Hommage an den chinesischen Künstler Ai WeiWei. Dieser Schriftzug sei am Mittwoch von “dafür nicht autorisierten Leuten” abgebaut und somit aus einer kuratierten Ausstellung entfernt worden, so Raimund Deininger, Leiter der Galerie viertelneun, die den Künstler vertritt, gegenüber der APA.

Schriftzug nicht gegen Blitze gesichert

Laut einem der Kuratoren der Parkfair, Matthias Makowsky, rechtfertigte das Stadion Center den Abbau mit sicherheitstechnischen Bedenken, da das Kunstwerk nicht gegen Blitze abgesichert sei. Außerdem befinde es sich nicht mehr im angemieteten Gelände. Vertreter des Einkaufszentrums waren heute Vormittag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Deininger ortet in dem Abbau einen Eingriff in die Kunstfreiheit. Rechtliche Schritte habe er bereits eingeleitet. “So kann man nicht mit Kunst umgehen. So etwas habe ich noch nie erlebt”, so Deininger.

“Fuck” sollte keine Provokation sein

“Das Werk sollte keine Provokation darstellen, sondern ein schönes Statement”, sagte Makowsky gegenüber der APA, “das wurde falsch aufgefasst.” Vor dem Abbau seien die Kuratoren und der Künstler dazu aufgefordert worden, den Schriftzug selbst zu entfernen. Als sie dieser Forderung nicht nachkamen, seien die Techniker des Stadion Centers selbst tätig geworden. “Das ist natürlich ein großer Eingriff in die künstlerische Freiheit”, meinte Makowsky. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Kunstmesse Parkfair: Schriftzug "Fuck" am Stadion Center abmontiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen